Bagpiper

Schwethelm

Practice: Scots Wha Hae

Practice: Scots Wha Hae

Meine Lernmethode Nr. 1. 

Mit der DegerPipe II am PC, die Noten habe ich alle digitalisiert, gibt nichts schlimmeres als Papierchaos ūüôā Dazu die Asparion Metronom-App, Cakewalk (eine kostenlose Digital Audio Workstation (DAW)) und dem Universal Piper VST Plugin.

Damit f√§llt es mir wesentlich leichter, Tunes auswendig zu lernen, weil die Ausdauer mit dem normalen Practice Chanter seine Grenzen hat. Hinzukommt noch, man kann mit der DegerPipe auch lautlos √ľberall √ľben mit Kopfh√∂rern.

Scots Wha Hae, 6/8 Takt, 70 bpm.

Das war das erste Lied, was gelernt wurde.

Scots Wha Hae (“Schotten, die haben”; schottisch-g√§lisch: Brosnachadh Bhruis) ist ein patriotisches Lied Schottlands, das lange Zeit als inoffizielle Nationalhymne des Landes diente, aber in letzter Zeit weitgehend von Scotland the Brave and Flowers of Scotland verdr√§ngt wurde von Schottland.
Die Texte wurden 1793 von Robert Burns in Form einer Rede von Robert the Bruce vor der Schlacht von Bannockburn im Jahr 1314 geschrieben, in der Schottland seine Souver√§nit√§t gegen√ľber dem K√∂nigreich England behielt. Obwohl die Texte von Burns stammen, schrieb er sie auf die traditionelle schottische Melodie Hey Tuttie Tatie (dieser Titel soll eine Trompete imitieren), die der √úberlieferung nach von Bruces Armee in der Schlacht von Bannockburn gespielt wurde.
Die Melodie wurde von schottischen Bogensch√ľtzen nach Frankreich gebracht und war zu h√∂ren, als Jeanne d’Arc zur Kr√∂nung des franz√∂sischen K√∂nigs, dessen Leibw√§chter Schotten waren, nach Orleans und auch nach Reims kam.

Diesen Artikel teilen
Facebook
WhatsApp
Email
Telegram

Navigation

Zufälliger Artikel

Sende mir eine Nachricht

Zufällige Artikel

Sende mir eine Nachricht